Diese "Vintage Irons" haben eine Seele

Auch wenn sie rostig sind und die Spuren von Jahrzehnten tragen, oder wenn sie glänzend in ihrem alten Licht strahlen.
Das ist, warum ich - im wahren Sinne des Wortes - "Portraits" von ihnen mache.

Wenn ich fotografiere, bin ich immer von persönlichen Eindrücken beeinflusst. Mit Digitaltechnik synthetisiere ich diese Bilder zu Grafiken, hebe die wesentlichen Einzelheiten hervor und lasse das Unwichtige weg. Ich reduziere die Anzahl der Farben und Töne auf Minimum. Ich habe diese Technik Fotolithografie genannt.

Ich besuche die Oldtimer Veranstaltungen regelmäßig und jage nach Fotothemen mit offenen Augen. Nach dem Finden einer Komposition folgt ein längerer digital-grafischer Schaffensprozess, indem das komponierte Foto eine echte Grafik wird. Mein Ziel ist es, den gewünschten Effekt mit der geringsten Anzahl von Farben und Tönen zu erreichen.

Mehr Infos unter: www.sosdesign.hu


Rallyeboliden der 60er, 70er und 80er Jahre




Seit Samstag den 4. Oktober 2008 um 15.00 bereichert die neue Sonderaustellung "Ralley Legenden" das Koller Oldtimermuseum.

Beinahe 20 verschiede Fahrzeuge (siehe Foto) wie z.B Salzburgkäfer, FIAT 131 Rallye oder der legendäre Lancia HF 4WD schicken sie durch eine Zeitreise der Rallyegeschichte.

Mit Rallyeboliden wie diesen feierten bekannte Rallyestars wie Walter Röhrl, Juha Kankunen, Rudi Stohl und viele andere ihre größten Erfolge.

Stargast bei der Eröffung war die österreichische Rallyelegende Rudi Stohl.


Kristallwelt auf Rädern im Koller Oldtimermuseum

Ein Schmuckstück der besonderen Art
Ein veredelter Ford Fiesta.

Ein Schmuckstück der besonderen Art können Besucher des Oldtimermuseums am Heldenberg ab sofort bestaunen.
Es handelt sich hierbei um einen Ford Fiesta, der in mühevoller Kleinarbeit zu einem Schmuckstück wurde.


Details des Autos:
Der Ford Fiesta XR2 wurde 1993 von Herrn Bruno Floh erworben und seit dem immer wieder von ihm modifiziert.
Ab dem Jahr 2000 wurden viele Metallteile vergoldet, oder auf Hochglanz poliert. 

2003 begann Herr Floh mit dem Veredeln durch das Anbringen von Kristallen. "Ich habe in den letzten Jahren fast 100.000 Swarovski Kristalle verbaut und freue mich,
dass jetzt die Besucher des Koller Oldtimermuseums am Heldenberg die Möglichkeit haben, meine Arbeit zu sehen", so der stolze Besitzer.

Ist dieser Ford Fiesta der teuerste Fiesta der Welt? Für die Gäste im Museum ist er auf alle Fälle eine Augenweide und
funkelt mit seinen Goldelementen und den tausenden Swarovski Steinen. 

Wenn man nur den Wert der Umbaus beziffern möchte, dann muss man von einem Materialwert von ca. 200.000 € ausgehen,
und die vielen vielen Arbeitsstunden kann und will der Besitzer nicht genau nennen.

Impressum          AGB          Datenschutzbestimmungen          © 2019 Koller Oldtimermuseum
This website uses cookies. With this confirmation or by the continued use of the Web site you agree to our terms of use .